Gitarre

Die Gitarre, auch Zupfgeige oder Klampfe, ist eines der beliebtesten Instrumente und in der Volks-, Jazz-, Unterhaltungs- und Ernsten-Musik stark vertreten. Besonders wird das Instrument in Lateinamerika gepflegt. Seit dem Mittelalter ist es als Begleitinstrument für den Gesang verbreitet.

Harfe

Die Saiten der Harfe haben kein Griffbrett wie bei den Streichern oder der Gitarre. Das Umstimmen der Harfe geschieht durch mehrere Fuß-Pedale, so ist die Harfe ein chromatisch vollendetes Soloinstrument geworden. Die Harfe wurde bereits um etwa 4.000 vor Christus entwickelt. Charakteristisch für die Harfe ist das Arpeggio. Es können wie bei den Geigen auch Flageolett-Töne gespielt werden. Die Notierung der Harfe erfolgt in zwei Notensystemen, im Violin- und Bass-Schlüssel, aufgrund des großen Tonumfangs. Himmlische Harfenklänge assoziieren die meisten beim Anblick des Instrument.

Klavier

Das Klavier (oder Flügel, auch Pianoforte, da es sowohl leise als auch laut spielbar ist, so die Namenserklärung) ist eine Weiterentwicklung aus dem Cembalo und Clavichord. Es wird in zwei Notensystemen mit Violin- und Bass-Schlüssel notiert und ist das Paradeinstrument für Solokonzerte aber auch für Kammermusik, dank des sehr großen Tonumfangs und seiner variablen Spieltechnik.